FIX: Windows 10 Startup-Programme starten nicht

Wie Sie vielleicht wissen, besteht der übliche Weg, ein Programm beim Windows-Start auszuführen, darin, eine Verknüpfung der entsprechenden .exe-Datei im Windows-Startordner zu platzieren. Aber einige Benutzer beschweren sich, dass diese Methode in Windows 10 nicht funktioniert und das Startprogramm nicht gestartet wird.

In diesem Tutorial finden Sie eine Anleitung, wie Sie das folgende Problem in Windows 10 beheben können: Startprogramme werden nicht ausgeführt.

Behebung: Nicht ausgeführte Startprogramme in Windows 10.

Schritt 1. Suchen und kopieren Sie den Pfad des Programms, das Sie beim Start ausführen möchten.

  1. Erstellen Sie eine Verknüpfung des Programms, das beim Start ausgeführt werden soll, auf Ihrem Desktop (falls Sie dies nicht bereits getan haben).
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Programmverknüpfung und wählen Sie Eigenschaften.
  3. Markieren und kopieren Sie den Zielpfad (STRG + C).

Schritt 2. Fügen Sie das Programm über die Registrierung zum Windows-Start hinzu.

  1. Öffnen Sie den Registry-Editor. Um dies zu tun: Drücken Sie gleichzeitig die Tasten Win-Bild + R, um das Befehlsfeld Ausführen zu öffnen. Geben Sie regedit ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Registrierungseditor zu öffnen.
  2. Navigieren Sie in der Registrierung zu folgendem Ort: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\WOW6432Node\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run
  3. Klicken Sie im rechten Fensterbereich mit der rechten Maustaste auf eine leere Stelle und wählen Sie Neu > Zeichenfolgenwert.
  4. Benennen Sie den neuen Wert mit dem Namen des Programms, das Sie ausführen möchten. (Wenn Sie z. B. das Dienstprogramm Core Temp beim Systemstart ausführen möchten (wie in diesem Beispiel), geben Sie „CoreTemp“ ein).
  5. Schließen Sie den Registrierungseditor und fahren Sie mit Schritt 3 fort.

Schritt 3. Schalten Sie die Benutzerkontensteuerung aus. *

Hinweis: Dieser Schritt ist erforderlich, wenn Sie vermeiden möchten, dass die UAC-Warnmeldung bei jedem Systemstart mit „JA“ beantwortet wird. **

ACHTUNG: Aus Sicherheitsgründen wird nicht empfohlen, die UAC zu deaktivieren. Führen Sie die folgenden Schritte auf eigene Gefahr durch, oder fügen Sie die gewünschte Anwendung beim Systemstart mithilfe der Taskplaner-Methode hinzu.

So schalten Sie die UAC-Warnung aus:

  1. Navigieren Sie zur Windows-Systemsteuerung und öffnen Sie Benutzerkonten.
  2. Klicken Sie auf Einstellungen der Benutzerkontensteuerung ändern.
  3. Ziehen Sie den Schieberegler auf Nie benachrichtigen und klicken Sie auf OK. Klicken Sie anschließend erneut auf OK, um die Sicherheitswarnung zu bestätigen.
  4. Starten Sie Ihren Computer neu, um die Änderungen zu übernehmen.

Das war’s! Lassen Sie mich wissen, ob diese Anleitung Ihnen geholfen hat, indem Sie einen Kommentar über Ihre Erfahrungen hinterlassen. Bitte liken und teilen Sie diese Anleitung, um anderen zu helfen.

So fügen Sie ein Programm zum Windows 10-Startordner hinzu.

Wie Sie vielleicht wissen, fügen viele Programme bei der Installation eine Verknüpfung zum Systemstart hinzu, um automatisch mit Windows zu starten. Dies geschieht, weil einige dieser Programme aus Sicherheitsgründen (z.B. das Antivirenprogramm) oder aus Bequemlichkeit (z.B. Skype, Dropbox, etc.) im Windows-Startordner ausgeführt werden müssen. Andererseits möchten einige Benutzer ein bestimmtes Programm oder einen Ordner hinzufügen, der beim Start von Windows 10 aus Bequemlichkeitsgründen geöffnet wird.

In diesem Artikel zeige ich Ihnen, wie Sie manuell eine Verknüpfung eines beliebigen Programms, einer Datei oder eines Ordners zum Windows 10-Start hinzufügen können, damit diese automatisch mit Windows 10 gestartet oder geöffnet werden.

So öffnen Sie ein Programm, eine Datei oder einen Ordner beim Systemstart in Windows 10.

Schritt 1. Öffnen Sie den Windows 10 Autostart-Ordner.

  1. Drücken Sie gleichzeitig die Tasten Win-Bild + R, um das Befehlsfeld Ausführen zu öffnen.
  2. Geben Sie den folgenden Befehl* ein und drücken Sie OK: shell:startup
  3. Fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort, ohne das Fenster des Ordners „Autostart“ zu schließen.

Schritt 2. Legen Sie eine Verknüpfung eines Programms, einer Datei oder eines Ordners im Autostart ab.

A. So fügen Sie eine Programmverknüpfung zum Windows 10-Start hinzu.

  1. Ziehen Sie aus der Liste der installierten Programme das Programm, das Sie zum Windows 10-Start hinzufügen möchten, auf den Desktop.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die neu erstellte Verknüpfung auf Ihrem Desktop und wählen Sie Ausschneiden.
  3. Navigieren Sie zum Autostart-Ordner, den Sie in Schritt 1 geöffnet haben.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine leere Stelle und wählen Sie Einfügen.

B. So fügen Sie eine Datei oder einen Ordner zum Windows 10-Start hinzu.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei oder den Ordner, den Sie mit dem Windows 10-Start öffnen möchten, und wählen Sie Verknüpfung erstellen.
  2. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf die neu erstellte Verknüpfung und wählen Sie Ausschneiden.
  3. Navigieren Sie zu dem Startordner, den Sie in Schritt 1 geöffnet haben.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine leere Stelle und wählen Sie Einfügen.

Das war’s! Lassen Sie mich wissen, ob diese Anleitung Ihnen geholfen hat, indem Sie einen Kommentar über Ihre Erfahrungen hinterlassen. Bitte liken und teilen Sie diese Anleitung, um anderen zu helfen.

Comments are closed.